Strassensperrung

Sperrung von Stadtstraßen im Zuge des Neubaus der Brücke B101 über die Bahnanlagen

Pressemitteilung des Landesbetriebes Straßenwesen Brandenburg

Der Abbruch und Neubau der Brücke über die Bahnanlagen im Zuge der B 101 in Elsterwerda erfordert umfangreiche Sperrungen von Stadtstraßen für den Fahrzeugverkehr im Baubereich:

Auf der Ostseite unter der Brücke ist die Sperrung der Kreuzung „Goethestraße/Berliner Straße/An der Eisenbahn“ ab dem 04.10.2016 bis zum Abschluss der Baumaßnahme (geplant Dezember2017) notwendig.

Auf der Westseite erfolgt die Sperrung des Straßenzuges „An der Unterführung/Berliner Straße“ ab dem 10.10.2016 vorerst bis voraussichtlich März 2017; eine weitere Sperrung für den Abbruch der Restbrücke wird im 4. Quartal 2017 erforderlich.

Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Darüber hinaus müssen aus Sicherheitsgründen die betroffenen Bereiche während der Abbrucharbeiten im Zeitraum vom 04.11. – 10.11.2016 auch für Fußgänger und Radfahrer vollständig gesperrt werden. Danach wird ein Passieren der Baustelle für Fußgänger bis auf weiteres ermöglicht. Auch der Busverkehr erleidet Einschränkungen.

Nachfolgend die Hinweise zur Veränderung der Streckenführungen des Busverkehrs:

Für die ab dem 04.10.2016 vorgesehene Sperrung des Kreuzungsbereiches „Goethestraße / Berliner Straße / An der Eisenbahn“ ostseitig unter der Brücke ergibt sich für den öffentlichen Personennahverkehr folgende Änderung:

Die Haltestelle „Uferstraße“ wird ab dem 04.10.2016 in Richtung „Denkmalsplatz“ verlegt, so dass der Linienverkehr in Richtung „Heinrich-Heine-Straße“ verläuft.

Darüber hinaus erfolgt ab dem 10.10.2016 die Sperrung des Straßenzuges „An der Unterführung / Berliner Straße“ westseitig unter der Brücke.

Die „Unterführung“ zur Unter-Querung der Eisenbahnanlagen bleibt weiterhin für Fußgänger benutzbar!

Für den ÖPNV ergeben sich mit der Sperrung folgende Änderungen:

  • die Haltestelle „An der Unterführung“ entfällt ersatzlos
  • die Haltestelle „Berliner Straße“ wird an die ehemalige Haltestelle „Sparkasse“ in die Saathainer Straße verlegt

Weitere Informationen erteilt das Servicebüro des Verkehrsmanagement Elbe-Elster unter der Telefonnummer 03531 / 650010.

Die Veränderungen bleiben bis auf weiteres bestehen.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg bittet alle Nutzer des ÖPNV sowie die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die zeitweisen Veränderungen und die daraus resultierenden Unannehmlichkeiten.