Kleine Galerie „Hans Nadler“

Das Fachwerkhaus mit der Kleinen Galerie „Hans Nadler“
Das Fachwerkhaus mit der Kleinen Galerie „Hans Nadler“

Das historische Fachwerkhaus, die heutige Kleine Galerie „Hans Nadler“ wurde um 1720/1725 erbaut. Ende der 1970er Jahre wurde das Fachwerkhaus aufwendig restauriert. Zur feierlichen Eröffnung am 15. April 1980 wurde die Kleine Galerie an die Ortsgruppe des Kulturbundes der DDR übergeben. Seitdem finden in der Kleinen Galerie „Hans Nadler“ regelmäßig Ausstellungen der Arbeiten regional ansässiger Künstler und andere kulturelle Veranstaltungen statt. Eine ständige Ausstellung der Arbeiten des Malers Hans Nadler ist im Obergeschoss des Fachwerkhauses zu sehen.

Am 10. Januar 2007 fand im Rathaus eine Beratung zwischen dem Heimatverein Elsterwerda und Umgebung e.V., dem Ingenieurbüro für Hochbau + Baustatik Fahr und dem Bauamt der Stadt Elsterwerda zum Bauvorhaben Sanierung der „Kleinen Galerie“ statt. Dabei wurde abschließend der Weg für die Sanierung geebnet.

Die Sanierungsmaßnahmen umfassten die Instandsetzung des Daches inklusive der Dachstuhlsanierung und der Decke entsprechend eines vorliegenden Holzschutzgutachtens sowie die Instandsetzung der Fassade mit Sanierung der Fachwerkkonstruktion. Auch das Mauerwerk wurde neu verputzt und erhielt einen ansprechenden Anstrich. Die Fenster wurden komplett erneuert, wogegen die Hauseingangstüren sowie alle anderen Türen im Galeriebereich fachmännisch überarbeitet worden.

Aber auch im Innenbereich erfuhr das Gebäude eine Modernisierung. So ist u.a. die Elektroanlage im gesamten Gebäude erneuert und der Ausstellungsraum im Erdgeschoss mit einem modernen umweltfreundlichen Heizsystem ausgestattet worden. Im Gegensatz zur Gebäudehüllensanierung, welche über die Städtebauförderung finanziert wurde, musste die Finanzierung der Modernisierungsmaßnahmen im Innenbereich aus vorhandenen Eigenmitteln des Heimatvereins sowie aus eingegangenen Spenden erfolgen.

Aus diesem Grund möchte der Heimatverein an dieser Stelle all denen danken, die durch geleistete Spendengelder ihren persönlichen Beitrag zur Restaurierung der Kleinen Galerie geleistet haben.