Eröffnung Ackerstrasse

Ackerstraße am 27.11.2018 wieder für den Verkehr freigegeben

…Schnipp ..schnapp…..das Band ist durch – und der Verkehr in der Ackerstraße  kann wieder rollen. Und das Rollen der Räder, ob nun vom Auto oder Fahrrad ist wohl seit vielen Jahren nun erst wieder richtig möglich. Denn die einstige Holperpiste, welche die Ackerstraße bis zum April diesen Jahres war, hat jetzt einen Asphaltbelag bekommen und das Ausweichen von vielen Löchern oder Pfützen ist nun Geschichte.

Nach einer Bauzeit von lediglich 7 Monaten haben es die fleißigen Bauarbeiter der  Firma  SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer mbH  unter der Bauleitung des Planungsbüro`s BM Ingenieure aus Senfentenberg geschafft, die Baumaßnahme pünktlich vor dem Winter zu beenden und der obligatorische Banddurchschnitt wurde am 27.11.2018 vollzogen. Die Bürgermeisterin der Stadt Elsterwerda, Frau Heinrich, bekam für diese schwierige Aufgabe tatkräftige Unterstützung, einerseits durch Herrn Tulke, dem Vertreter des Landesbetriebes Straßenwesen und anderseits von zwei jungen Anwohnern der Ackerstraße, den Kindern Amos und Nathan Thieme.

Die Realisierung dieser Straßenbaumaßnahme war der Stadt Elsterwerda nur durch die Bewilligung einer 75%-igen Förderung  vom Landesbetrieb Straßenwesen möglich. Ein besonderer Dank , gilt dem unmittelbaren Ansprechpartner, Herrn Tulke, der über mehrere Jahre jeweils kurzfristig entsprechend der aktuellen Finanzlage der Stadt Elsterwerda reagiert hat – Fördermittel ja oder nein –  und letztendlich Anfang diesen Jahres  völlig unkompliziert kurzfristig die Bewilligung  der notwendigen Fördermittel in Höhe von 260.000 € in die richtigen Wege geleitet hat.

Das Gesamtinvestitionsvolumen der Stadt Elsterwerda beträgt – nach jetzigem Abrechnungsstand ca. 430.000 €. Mit diesen finanziellen Mitteln wurde die Ackerstraße in 2 Bauabschnitten erneuert.

Bauabschnitt 1:. von Brücke Plessa-Haidaer-Binnengraben bis Schillerstraße mitAusbau des östlichen Gehweges, Erneuerung der Fahrbahndecke, der Straßeneinläufe und der westlichen Bordanlage   Fertigstellung im Juli

Bauabschnitt 2: von der Brücke Plessa-Haiader-Binnengraben bis zur Lauchhammer-straße mit der Erneuerung der Straßenentwässerung, der Gehwege und der Fahrbahn.

Im Zusammenhang mit der von der Stadt Elsterwerda finanzierten Erneuerung der Verkehrsanlage wurde gleichzeitig vom Wasser- und Abwasserverband die Trinkwasserleitung erneuert und von der NBB-Netz AG die Gasleitung neu verlegt.

Durch den Wegfall der ehemals vorhandenen Bäume macht die Ackerstraße jetzt einen recht tristen Eindruck, aber es war die überwiegende Entscheidung der Grundstückseigentümer der Ackerstraße, dass keine neuen Bäume wieder gepflanzt werden. Die Ersatzpflanzungen von 15 Winterlinden und 6 Stinkeschen wird daher auftragsgemäß noch auf dem Bergfriedhof und in der Merzdorfer Straße erfolgen.