Bundesweiter Warntag Bürgerinformation

Bundesweiter Warntag

Am kommenden Donnerstag 10.09.2020 findet der erste bundesweite Warntag statt. Auf Initiative des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe soll künftig an jedem zweiten Donnerstag im September dieser Warntag stattfinden. Wie wird sich dies bei uns äußern?

Um 11:00 Uhr werden alle Sirenen in der Stadt mit einem Probealarmton, also der einmalige Ton, der üblicherweise am Mittwoch 15:00 Uhr als Sirenentest stattfindet, ausgelöst. Um 11:30 Uhr wird der gleiche Ton noch einmal ausgelöst. Parallel dazu wird über die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) eine Probewarnmeldung versendet. Auch angeschlossene Radio- bzw. Fernsehsender senden um diese Zeit eine entsprechende Warnung.

Ziel ist es, eine bundesweite Warnung der Bevölkerung zu testen. Es bestehen bundesweit verschiedenste Warnmöglichkeiten, die bei Gefahrenfällen ortsscharf eingesetzt werden können. Dies sind:

Radio und Fernsehen, Internetseiten ,Warn-Apps wie z. B. NINA, Soziale Medien, Sirenen, Lautsprecherwagen, Digitale Werbetafeln, Behörden, Familien- und Freundeskreis oder die eigene Nachbarschaft

Wenn Sie im Besitz eines Smartphones sind, empfehlen wir die Installation der Warn-App NINA, die Ihnen im Gefahrenfall die entsprechende Meldung und Verhaltensmaßregeln unverzüglich zur Verfügung stellt.

Näheres können Sie auch über die beigefügte Informationsseite des Bundesamtes bzw. über die Internetseite www.bundesweiter-warntag.de erfahren.

A.Große, Stellv. Bürgermeister