Bürgermeisterin Anja Heinrich

Anja Heinrich, Bürgermeisterin der Stadt Elsterwerda zur Schließung des Teilbereiches der Förderschule

„Die Schließung von Förderschulen wird seit Jahren zu Recht kritisiert. Die Abwendung von diesem Schulauftrag ist hausgemachter politischer Wille auf Landesebene. Ich persönlich erachte es als einen großen Fehler und falsch verstandene Inklusion! An den Förderschulen erreichten Kinder und Jugendliche ganz persönliche Erfolge und standen nicht im Wettbewerb. Keine andere Schulform wurde in den letzten Jahren so geringschätzend beworben und stiefmütterlich dargestellt, wie eine Förderschule! Das wird weder den Lehrkräften, noch den Schülern gerecht! Es ist unstrittig, dass die zu geringen Schülerzahlen zur Schließung führten, dass all unsere jahrelangen Bemühungen ins Leere liefen. Ich habe die berechtigte Hoffnung, dass man sich in der Bildungspolitik der erfolgreichen Bundesländer eines Tages der dringenden Notwendigkeit von Förderschulen wieder besinnt! Für den Standort Elsterwerda bedanke ich mich bei allen , die auf den unterschiedlichen Ebenen unterstützten, die Schließung bis zum Schluss zu verhindern!“

Anja Heinrich, Bürgermeisterin der Stadt Elsterwerda zur Schließung des Teilbereiches der Förderschule