Eine erlebnisreiche Woche geht für den TSC Sportensemble Elsterwerda zu Ende

„Come together. Show your colours!“

Am 06. Juli startete der TSC Sportensemble Elsterwerda in eine Woche voller neuer Eindrücke und Erlebnisse, denn zum ersten Mal in seiner Geschichte nahm der Verein an der Weltgymnaestrada teil.

Die Weltgymnaestrada ist das größte internationale Breitensportfestival der Welt, welches aller vier Jahre in einer anderen Stadt ausgetragen wird. Ziel der Veranstaltung: Menschen aus aller Welt zusammen zu bringen, die Spaß am Turnen haben. Dabei spielen Geschlecht, Alter, Religion und soziale Herkunft keine Rolle. „Turnen für Alle“ lautet das Motto des FIG-Komitee, welches die Verantwortung der Veranstaltung trägt. Das Festival besitzt keinen Wettkampfcharakter, sondern bietet allen Sportlern die Möglichkeit, ihr Können auf einer Bühne zu präsentieren.

Vom 06.-13. Juli 2019 fand die 16. Weltgymnaestrada statt. Dafür reisten rund 19 000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus insgesamt 65 Nationen nach Dornbirn (Vorarlberg, Österreich). Die Deutsche Delegation war mit 2250 Turnerinnen und Turnern vertreten und mittendrin: der TSC Sportensemble

Gruppenbild vor der Unterkunft: das Gymnasium „Sacre Coeur Riedenburg“ in Bregenz

„Mit 36 Teilnehmern reisten wir am Samstag, den 06.Juli, in Bregenz an und wurden als Teil der Deutschen Delegation vom Deutschen Turnerbund auf der Welcome Party begrüßt. Ein toller Auftakt für eine Woche in der ein Highlight das nächste jagte.

Neben dem Sammeln von neuen Erfahrungen und Ideen für das eigene Programm stand natürlich auch das Präsentieren unserer Performances auf dem Plan. Am Montag fand unser erster Auftritt auf der Magnetbühne in Hohenems statt. Mit unserer „Digitalen Welt“ konnten wir die große Zuschauermenge begeistern. Dabei lag vor allem bei unseren kleinen Sportlerinnen Aufregung in der Luft. Am Donnerstag und Mittwoch bewiesen wir unser Können bei den Group Performances in den Dornbirner Messehallen. Dies war für uns alle eine neue Erfahrung, da wir mit zwei weiteren Vereinen zusammenarbeiten und eine gemeinsame Choreografie auf die Beine stellen mussten. Eine große Herausforderung, denn wir trainierten am Sonntag in Bregenz das erste Mal gemeinsam. Am Ende konnten wir gemeinsam mit den Mapindus der DJK Flöhrsheim und den Jolly Monsters des TSV Spandau das Publikum mit der Performance „Let´s Play Together“ in unseren Bann ziehen und wurden zu einem der vielen Highlights.

Group Performance „Let´s Play Together” in den Messehallen
Sportschauteam des TSC Sportensemble Elsterwerda, Jolly Monsters des TSV Spandau, Mapindus der DJK Flöhrsheim

Ein großer Höhepunkt für alle bot der Mittwoch. Die große Eröffnungsveranstaltung, die am Sonntag aufgrund einer Unwetterwarnung abgesagt werden musste, fand auf der Birkenwiese in Dornbirn statt. Alle Nationen liefen in ihrer Delegationsbekleidung in das Stadion ein und „eröffneten“ eine Woche bei der „Turnen für Alle“ im Mittelpunkt stand. Auch wir durften mit 2200 anderen Vertretern der Deutschen Delegation einmarschieren. Es war ein tolles Gefühl unsere Heimat vor tausenden von Zuschauern vertreten zu dürfen!

Große Eröffnungsveranstaltung auf der Birkenwiesen in Dornbirn

Weiterhin nutzten wir die Woche auch für unser Vereinsleben und konnten einige gemeinsame Unternehmungen erleben: So standen eine Bootstour auf dem Bodensee und die Fahrt mit der Karrenseilbahn auf den Karren und mit der Pfänderbahn auf den Pfänder auf unserer To Do Liste. Auf beiden Aussichtsplattformen konnten wir die wunderschöne Region von über 1000m Höhe bestaunen und auch hier unser akrobatisches Können den Wanderern und Touristen zeigen.

Vereinsausflug auf den Karren

Einige von uns erlebten am Freitag bei der FIG-Gala eine Show der Extraklasse. Mit einer 90minütigen Turn-, Licht- und Musik-Show ist sie das absolute Highlight der Weltgymnaestrada und präsentiert die kreativsten Gruppen. 19 Gruppen u.a. aus Portugal, Norwegen, Mexiko, USA, Simbabwe und Griechenland machten uns sprachlos.

Am Samstag, den 13. Juli, war wieder großes Packen angesagt, denn die knapp 10 stündige Heimreise stand an. Doch bevor es wieder nach Elsterwerda ging, fuhren wir zur großen Abschlussfeier auf die Birkenwiese, die das Ende der 16. Weltgymnaestrada einläutete. Ein letztes Mal kamen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen zusammen, um sich eine beeindruckende Show anzusehen bei der auch ein Teil der Deutschen Delegation vertreten war.

Voller Eindrücke, Erlebnisse und Freude auf Zuhause ging es am späten Nachmittag mit dem Bus zurück in die Heimat.

Unsere Erinnerungen an eine unbeschreibliche Woche werden für immer bleiben und unsere Vereinsgeschichte prägen. Doch jetzt freuen wir uns wieder das heimische Publikum begeistern zu können!“

Abschlussbild

Der TSC Sportensemble möchte sich bei allen Sponsoren, Förderern und Unterstützern bedanken, die die Teilnahme an der 16. Weltgymnaestrada ermöglicht haben!

Autorin: Julia Wehner, TSC Sportensemble Elsterwerda